Über Claudio Vurro

Ich bin am 26. September 1981 in Bari, der Hauptstadt der italienischen Region Apulien, geboren. Mein Vater arbeitete als Bademeister und Parkplatzwächter an einer Strandbucht in Palese, einem kleinen Stadtteil von Bari, und meine Mutter war Köchin und Haushälterin bei einer befreundeten Familie. Ich besuchte dort drei Jahre lang den Kindergarten und meine Schwestern die Grundschule. Dank meiner Eltern hatten wir eine wunderschöne Kindheit, die mir bis heute in guter Erinnerung geblieben ist. Wir lebten in sehr armen Verhältnissen und meine Eltern, so haben sie es uns später erzählt, sorgten sich aufgrund der Arbeitssituation um die Zukunft von uns Kindern und der Familie. Daher trafen meine Eltern 1987 eine Entscheidung.


Mein Vater wanderte zuerst alleine nach Iserlohn aus, um sich einen Überblick über die Situation in Deutschland zu verschaffen. Als Gastarbeiter fand er sehr schnell eine Anstellung als Drahtzieher in einem Drahtwerk in Hemer, suchte sich eine Wohnung und erlernte die Sprache. Als er, nach gut sechs Monaten hier in Iserlohn, für die Familie eine bessere, sichere Zukunft erkannte, kamen der Rest der Familie - meine Mutter, meine beiden Schwestern Nicoletta und Francesca und ich - nach, um in Iserlohn ein neues Leben zu beginnen. Ein Schritt, den meine Eltern bis heute als die beste Entscheidung ihres Lebens bezeichnen. Ich war damals sechs Jahre alt und wurde sofort in die Grundschule Burgschule (ehemals Bleichstraße) eingeschult. Im Jahr 1990 wurde mein Bruder Marco geboren. Nach vier wirklich schönen Jahren auf der Grundschule wechselte ich zur weiterführenden Schule und besuchte das Gymnasium An der Stenner. Kurz nach dem Abschluss der 11. Klasse traf ich für mich eine Entscheidung: Ich wollte nicht studieren und weiter die Schulbank drücken, ich wollte einen anderen Weg einschlagen. Kurzerhand begab ich mich auf die Suche nach einem Ausbildungsplatz und wurde bei Saturn Iserlohn fündig. Ich begann meine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann und schloss diese am Berufskolleg des Märkischen Kreises an der Hansaallee mit einem Notendurchschnitt von 1,0 ab. Vom Verkäufer über Teamleiter bis hin zum Verkaufsleiter der Niederlassung Iserlohn war mein Werdegang. Seit sieben Jahren leite ich nunmehr den Iserlohner Saturn als Verkaufsleiter sehr erfolgreich und erkenne für mich immer wieder, dass es damals die richtige Entscheidung war, diesen Weg einzuschlagen. Das Einzige, was ich seit der Schulzeit nicht loslassen wollte, war und ist meine große Liebe - von der Schulbank zum Altar. Im Jahr 2009 heiratete ich meine Frau Manuela. 2010 wurden unser Sohn Leonardo und 2016 unsere Tochter Isabella geboren - die schönsten und emotionalsten Momente in meinem Leben. Ich lebe jetzt seit über 30 Jahren in Iserlohn und möchte für immer hierbleiben. 

 

Iserlohn ist meine Heimat. Iserlohn ist mein Zuhause.